„Geschenk mit Herz“: Weiß- Ferdl- Mittelschüler machen bedürftigen Kindern eine Freude

„Geschenk mit Herz“: Weiß- Ferdl- Mittelschüler machen bedürftigen Kindern eine Freude

Viele Kinder dieser Welt leben in Armut, Krieg und Ungerechtigkeit. Sie haben existentielle Probleme und können nur selten wirklich Kind sein. Somit wollten Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrer der Weiß- Ferdl- Mittelschule arme Kinder weltweit unterstützen, ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubern und Kinderherzen glücklich machen. Somit beteiligte sich die Weiß- Ferdl- Mittelschule Altötting zum wiederholten Male an der Weihnachtsgeschenkaktion „Geschenk mit Herz“, um mittellosen Kindern in anderen Ländern (aber auch teilweise in Deutschland, Bayern) ein schönes Weihnachten zu bescheren. Das Autohaus Suttrop Altötting nutzte die gemeldete Sammelstelle der Schule und beteiligte sich ebenso großzügig an der Hilfsaktion.

„Geschenk mit Herz“ verbindet Kinder und deren Familien aus Deutschland mit bedürftigen Kindern weltweit. Seit 2003 freuen sich zehntausende Kinder in Not auf ihr persönliches Weihnachtspäckchen aus Deutschland. Für viele von ihnen ist es das erste Geschenk ihres Lebens. Die Weihnachtsaktion „Geschenk mit Herz“ der bayerischen Hilfsorganisation humedica e. V. in Zusammenarbeit mit Sternstunden e. V. und Bayern 2 macht es möglich.

Das Prinzip ist einfach: Päckchenpacker bekleben alte Schuhkartons mit farbigem Weihnachtspapier und füllen diese mit kleinen Präsenten, über die sich entweder ein Junge oder ein Mädchen freut. Das Ziel der Weiß- Ferdl- Mittelschule war es, möglichst viele Päckchen, gefüllt mit Schreibwaren, Kuscheltieren und Hygieneartikeln zu packen, um sie anschließend spenden zu können. Viele Schülerinnen und Schüler waren sofort voller Eifer und Tatendrang, sodass sich das Ergebnis wirklich sehen lassen kann – rund 140 Geschenke wurden gesammelt. Vor dem Geschenk-Abholtermin lieferte die Firma Suttrop auch ihre liebevollen, zahlreich gepackten Päckchen. „Diese Aktion ist eine wunderbare Gelegenheit, um auch andere Kinder an Weihnachten glücklich zu machen“, sagte eine Schüler während des gemeinsamen Päckchenpackens im Klassenverbund. Die Klasse 5b, bestehend aus 21 Kindern, packte gemeinschaftlich sogar sagenhafte 21 Weihnachtspäckchen.

Auch die derzeit schwierige Situation hielt die Weiß-Ferdler nicht davon ab, an andere zu denken, zusammenzuhalten und das Schulmotto „gemeinsam lernen und lachen“ nach außen zu tragen, um auch andere Mitmenschen zum Lächeln zu bringen.

Ein großer Dank gilt allen Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrern und dem Autohaus Suttrop Altötting, die sich an der Aktion mit großem Engagement beteiligt haben.