Münchner Theater für Kinder begeistert Kinder der Weiß-Ferdl-Mittelschule auf dem Kapellplatz

Münchner Theater für Kinder begeistert Kinder der Weiß-Ferdl-Mittelschule auf dem Kapellplatz

Am Montag, den 20.07.2020, durften sich die Schüler der 5. und 6. Klasse der Weiß-Ferdl-Mittelschule über eine Vorführung der besonderen Art auf dem Kapellplatz erfreuen. Neben der traumhaften Kulisse, die der Kapellplatz bietet, war auch das Wetter auf Seiten der Schüler. Auf der Wiese neben dem Rathaus verfolgten insgesamt ca. 120 Schüler auf zwei Vorführungen verteilt, um den Hygieneregeln gerecht zu werden, eine Vorführung des Münchner Theater für Kinder. Sowohl der Altöttinger Bürgermeister, Herr Stephan Antwerpen, als auch der Schulleiter, Herr Rainer Langseder, verfolgten das Stück mit großer Freude.

Aufgeführt wurde das Theaterstück „Streifchen und Streifchen“, welches während der Corona-Pandemie entstand. Das Stück wurde bewusst spielerisch einfach gehalten damit die Schauspieler mit entsprechendem „Abstand“ spielen können, so Michael Tasche, der Intendant des Theaters und Autor des Stücks.  

Das Theaterstück selbst handelt von zwei Zootieren, einem Stinktier und einem Tiger, welche durch Gitterstäbe getrennt sind und im Verlaufe des Stücks Freundschaft schließen. Die Gespräche der Beiden animieren zum Nachdenken und zum Lachen.

Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen, weshalb ein umgebauter Lkw als Bühne für die Aufführung diente. Der Lkw ist eine Spezialanfertigung, damit die Schüler auch während Corona in diesen Genuss kommen können. Normalerweise ist der Theater-Lkw ausschließlich in München und im Münchner Umland unterwegs, jedoch wurde bei diesem einzigartigen Spielort eine Ausnahme gemacht. 

Angestoßen wurde der Vormittag von der Klassenleiterin der Ganztagesklasse 6a, Frau Steinhuber-Hinterstoisser, die mit den 5.ten und 6.ten Klassen schon seit Jahren Vorstellungen im Münchner Theater für Kinder beiwohnt. Diese Besuche stellen jedes Mal einen unvergesslichen Tag für Lehrer und Schüler dar.

Dieser unvergleichbare Vormittag wäre nicht ohne die tatkräftige Unterstützung in dieser kurzen Organisationszeit möglich gewesen. Die Weiß-Ferdl-Mittelschule möchte sich daher ganz herzlich bei ihrem Bürgermeister, Stephan Antwerpen, sowie bei allen involvierten Abteilungen bedanken. Ebenso gilt dem Förderverein der Mittelschule Altötting für die finanzielle Unterstützung ein ganz besonderer Dank.