Zwei ehemalige Schüler erzählen von ihren Erfahrungen an der FOS

Zwei ehemalige Schüler erzählen von ihren Erfahrungen an der FOS

Im AWT – Unterricht der Klasse 10M2 ging es in den letzten Unterrichtsstunden um den Themenkomplex „Wie geht es weiter nach der 10. Klasse?“.

Eine Möglichkeit ist der weitere Schulbesuch an der FOS.

Hierzu kamen zwei ehemalige Schüler von Frau Aigner am 29.11.2019 für zwei Schulstunden in den Unterricht.

Valentin Hausmann und Lorena Nistor verließen die Weiß-Ferdl-Mittelschule im Juli 2018 mit dem Mittleren Bildungsabschluss.

Valentin besucht den Zweig „Gesundheit“, Lorena „Wirtschaft“. Beide werden in diesem Schuljahr ihr Fachabitur schreiben. Lorena beginnt im Anschluss daran eine Ausbildung, Valentin möchte die 13. Klasse besuchen, um das allgemeine Abitur abzulegen. Sein Wunsch ist das Studium der Meteorologie.

Während des zweistündigen Gesprächs wurden sehr viele Fragen beantwortet, u.a.:

  • Wie ist der Übergang von der Mittelschule zur FOS?
  • Wie ist der Lernaufwand an der FOS?
  • Wie läuft der Unterricht ab?
  • Wie ist das 11. Schuljahr mit den zwei Praktika-Stellen organisiert?
  • Wie hoch ist der Stress an der FOS?
  • Wie oft hat man an der FOS Nachmittagsunterricht?
  • Wie schaut das Fachreferat in der 12. Klasse aus?
  • Wie schwer ist das Erlernen einer zweiten Fremdsprache?

Die Zeit verging durch den kurzweiligen und ehrlichen Vortrag der beiden FOS-Schüler wie im Flug.

Schüler*innen, die den Wunsch haben, an die FOS zu gehen, bekamen viele Informationen geliefert, die für ihren Entscheidungsprozess wichtig sein könnten.  Eine große Bedeutung hatte dabei wohl auch die Tatsache, dass die Informationen von Schüler zu Schüler weitergegeben wurden.

Menü schließen